Termine

Terminübersicht Sommer 2021

Das Programm können Sie sich zum Ausdrucken hier herunterladen.

Bitte beachten Sie bei allen Veranstaltungen die jeweils aktuell geltenden Corona-Schutzregelungen. Melden Sie sich unbedingt zu den gekennzeichneten Veranstaltungen mit Name, Adresse und Telefonnummer an (Kontaktinformationen siehe rechte Seitenleiste). Bringen Sie bitte zu den Veranstaltungen einen Mund-Nase-Schutz mit und halten Sie die erforderlichen Mindestabstände ein.
Sollten sich durch geänderte Corona-Schutzverordnungen Terminänderungen oder -absagen ergeben, werden die angemeldeten Teilnehmer benachrichtigt.


Jahreshauptversammlung mit Vortrag “Neuanfang 1945”

Donnerstag, 22. April 2021, 19.30 Uhr
Treffpunkt: Suitbertussaal (großer Saal) der DumeklemmerHalle, Stadthalle Ratingen, Europaring, Ratingen-Mitte.
Die Einladung zur Jahreshauptversammlung mit der Tagesordnung wurde allen Mitgliedern per Post zugeschickt.

Im Anschluss an die Versammlung laden wir Sie zu einem Vortrag von Kreisarchivar Joachim Schulz-Hönerlage ein. Dieser Vortrag sollte im letzten Jahr anlässlich der Jahreshauptversammlung gehalten werden, musste aber wegen Corona ausfallen. Thema: „Neuanfang 1945 – Ratingen unter Bürgermeister Dr. Franz-Josef Gemmert“. Nach der Besetzung und bedingungslosen Kapitulation Deutschlands vor 75 Jahren wurden in den Kommunalverwaltungen von den Militärregierungen unbelastete Bürgermeister und Landräte eingesetzt. In Ratingen war seit Anfang Mai 1945 Dr. Franz-Josef Gemmert neuer Bürgermeister. Joachim Schulz-Hönerlage skizziert in seinem Vortrag die Entwicklung der Stadt und Verwaltung unter Gemmerts Leitung in den ersten Nachkriegsjahren.


Führung durch den Stadtteil Eggerscheidt

Samstag, 08. Mai 2021, 15 Uhr; Dauer ca. 2 Stunden
Treffpunkt am Feuerwehrhaus in Eggerscheidt
Teilnahmeentgelt: 3 € pro Person

Anmeldung erforderlich!

Führungen durch die historische Innenstadt gibt es in Ratingen schon seit vielen Jahren. Mit der Herausgabe des kulturhistorischen Stadtführers „Ratingen entdecken!“ kam der Wunsch auf, auch in den anderen Stadtteilen Führungen anzubieten. Der Stadtteil Eggerscheidt soll nun das Ziel sein. Bei einem Spaziergang wird Michael Lumer die Geschichte Eggerscheidts erläutern und die Papierfabrik Bagel sowie die Auermühle aber auch die Burg Gräfgenstein zeigen.


Fahrradtour zur Industriekultur in Ratingen

Samstag, 29. Mai 2021, 14.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
Treffpunkt: 14.00 Uhr am LVR Industriemuseum, Cromforder Allee
Teilnahmeentgelt: 3 € pro Person

Anmeldung erforderlich!

Da diese Tour im vorletzten Herbst buchstäblich „ins Wasser gefallen“ ist und im letzten Mai wegen Corona ausfallen musste, wird sie nun erneut angeboten.
Neben Cromford – der ersten Fabrik auf dem Kontinent – hat Ratingen ein reiches Erbe an Industriekultur. Darum wurde für Ratingen ein Industriepfad geplant, der in Teilen auch schon besteht. 2016 konnten die ersten vier Stelen zur Ratinger Industriekultur gesetzt werden. 2019 wurden die beiden Stelen der Stadtwerke Ratingen eingeweiht und 2020 konnten vier neue Stelen in der Nähe der Ostbahn (S-Bahn) aufgestellt werden. Dies sind die Stelen zur DAAG, Düsseldorfer Eisenhütte, Ratinger Maschinenfabrik und Balke-Dürr. Mittlerweile stehen 16 Stelen und der Teil der Wasserroute entlang der Anger ist fertiggestellt. Die Tour führt vorbei an Zeugnissen der letzten 240 Jahre. Michael Lumer wird über die Ratinger Industriegeschichte informieren.


Wanderung in Haan

Samstag, 12. Juni 2021, 13.30 Uhr
Treffpunkt: Bahnhof Ost, Eingang Josef-Schappe-Straße
Teilnehmerentgelt: 3 € pro Person

Es werden Fahrgemeinschaften gebildet.

Anmeldung erforderlich! Anmeldeschluss ist am 30.5.2021.

Diese Wanderung zum Thema „Städte in unserem Kreis Mettmann“ soll uns in die Gartenstadt Haan führen. Ruth Anna Wenzler wird uns bei einer 12 Kilometer langen Wanderung mit Einkehr in der Heidberger Mühle (wenn es die Pandemie-Verordnung zulässt) das Ittertal und seine Kotten näherbringen. Hierfür werden etwa 4 Stunden Zeit einschließlich Einkehr benötigt. Festes Schuhwerk und eine einigermaßen gute Kondition sollten mitgebracht werden.


Radtour über den Ratinger Kunstweg

Samstag, 7. August 2021, 14.00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Blauer See
Teilnehmerentgelt: 4 € pro Person

Anmeldung erforderlich

Zur europäischen Gartenschau 2002 wurde in Ratingen ein Kunstweg mit zehn spannenden und abwechslungsreichen Stationen zwischen Parkplatz Steinkothen im Angertal und der Stadtgrenze nach Düsseldorf im Erholungsgebiet Volkerdey geschaffen. Mit dem Fahrrad ist diese unvergleichlich schöne Strecke an einem Nachmittag (ca. 3-3½ Stunden) zu erfahren. In Zusammenarbeit mit dem Museum der Stadt Ratingen bietet Michael Lumer in diesem Jahr wieder diese geführte Tour an, bei der er Kunstwerke und Künstler, aber auch Natur- und Kunstschätze vorstellen wird.


Fahrradtour durch den südlichen Teil
des „Angermunder Landes“

Samstag, 18. September 2021, 14.00 bis ca. 18.00 Uhr
Treffpunkt: Haus zum Haus, 14.00 Uhr
Teilnahmeentgelt: 3 € pro Person

Anmeldung erforderlich!

Man kann sich kaum vorstellen, dass die heute zu Düsseldorf gehörenden Orte wie Rath, Lohausen, Stockum, Kalkum mit Zeppenheim oder die Golzheimer Heide über Jahrhunderte zum alten Amt Angermund gehörten. Eine Radtour durch diesen Teil des alten Amtes Angermund soll Spuren dieser Zeit aufdecken. Michael Lumer wird von den ehemals zwölf adeligen Häusern der Region die Gebiete Kalkum, Lohausen, Burg Hain, Heiligendonk und Volkerdey anfahren und das Einst und Jetzt in Verbindung bringen. Die 35 Kilometer sind leicht zu bewältigen.


Sonder-Bahnfahrt mit Railflex

Sonntag, 26.September 2021, 14 Uhr ab Ratingen-Ost, 14.08 Uhr ab Ratingen-Hösel
Kostenbeitrag: Erwachsene 35,00 €, Kinder und Jugendliche (6-18 Jahre) 20,00 €
Der Kostenbeitrag ist vorab auf das Konto des Ratinger Heimatvereins (Kontoverbindung siehe Kontakte) zu überweisen.

Anmeldung erforderlich!

Dies ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Ratinger Jonges, des Vereins Lintorfer Heimatfreunde und des Heimatvereins Ratingen.
Die Fahrt führt uns von Ratingen-Ost nach Kettwig, Mülheim, Duisburg, Lintorf, Tiefenbroich ins Angertal hinein bis nach Flandersbach und zurück. Die Fahrtdauer beträgt ca. 2,5 bis 3 Stunden.


„Kurz vor Kriegsende wurde St. Peter und Paul zerstört“

Montag, 25. Oktober 2021, 18.00 Uhr
Treffpunkt: 18.00 Uhr, St. Peter und Paul, Stadtmitte
Teilnahmeentgelt: 3 € pro Person

Anmeldung erforderlich!

Bei der gut einstündigen Besichtigung und Führung wird Hans Müskens auf die Zerstörung der Kirche beim Bombenangriff auf Ratingen am 22. März 1945 eingehen sowie die Schritte des Wiederaufbaus aufzeigen.